Lady X alias Jacky White

Paradise Seeds - Jacky White Mr. Power-Planter testete 2006 eine neue Paradise Seeds-Sorte, deren Namen von Breeder Luc damals noch geheim gehalten wurde, bei Mr. Power-Planter firmierte sie daher vorläufig unter der Bezeichnung „Lady X“. Schon bald darauf sollte sie sich offiziell als „Jacky White“ entpuppen, und dieser Name ist im Jahre 2014 einer großen Anzahl von Growern wohlbekannt, ein Inbegriff für allerbeste Indoor-Genetik. Beim IC 420 Cup 2009 belegte sie den dritten Platz in der Sativa-Kategorie.

Paradise Seeds - Jacky White Mr. Power-Planter ging es bei seinem Test seinerzeit vor allem darum, einen ersten Eindruck der Fähigkeiten von Paradise Seeds als Züchter von feminisierten Samen zu erhalten, denn diese waren damals noch neu im Sortiment. Er setzte sieben Femi-Samen von Jacky White an, die alle zügig erfolgreich keimten. Drei Wochen lang kultivierte er die Pflanzen vegetativ unter einer MaxGrow 180 Watt Dual Spectrum CFL (18 Stunden Licht) in 6 Liter-Pots mit Plagron Royalty Mix. Dann wurde die Blütephase eingeleitet (12 Stunden Licht, das nun von einer Osram NAV-T 600 Watt kam). Nach 7-9 Tagen zeigten alle Pflanzen eine weibliche Vorblüte am Hauptstamm, geschlechtsmäßig lief also so weit alles nach Plan. Die Plants wuchsen mit relativ starker Seitenverzweigung heran und zeigten gleichzeitig einen deutlichen und lang anhaltenden Streckungseffekt in der Blütephase, der auf einen ordentlichen Schuss Sativa-Genetik schließen lässt. Diese Streckung führte zu recht weiten Internodien, in deren Achseln aber sehr kompakte, rundlich-dichte Einzelbuds entstanden, die in der Mehrzahl ein hohes Blüten/Blätter-Verhältnis und einen im Verlauf der Blüte zunehmend stattlicher werdenden Harzteppich aufwiesen. Das Aroma fiel sehr zitrusartig aus und ging dabei stark Richtung Grapefruit. Die feminisierten Pflanzen hielten bis zum Ende der Kultur ihr Versprechen der reinen Weiblichkeit, nicht eine einzige männliche Blüte war an den sieben Jacky White-Pflanzen zu finden. Nach 61 Tagen erntete Mr. Power-Planter alle Pflanzen, obwohl nur drei von ihnen vollreif waren, die anderen hätten noch ca. 4-7 Tage bis zu diesem Zustand gebraucht, aber gewisse Umstände erforderten ein komplettes Abräumen.

Paradise Seeds - Jacky White Die Pflanzen gerieten am Ende super-harzig und erstaunlich einheitlich, ihre Höhe betrug 83, 89, 99, 101, 101, 104 und 105 cm. Sie waren mit BioCanna BioVega und BioFlores ernährt worden, dazu gab es als Stimulans BioCanna Bio Boost. Fünf Plants lieferten zwischen 33 und 38 g Trockenertrag in purer Bio-Qualität, nur zwei blieben knapp unter 30 g, es handelte sich um die beiden kleinsten Exemplare. Der Rauchtest offenbarte einen sehr starken und frischen Sativa-Turn, der einige Zeit nach dem Konsum allerdings auch von einer leichten Stoned-Wirkung begleitet wurde. Der Geschmack hielt das Versprechen des köstlichen Grapefruit-Duftes der Buds und erwies sich als vollmundiges Grapefruit-Fruchterlebnis, das an NYC Diesel erinnerte. Züchter Luc verneint allerdings, dass diese Sorte in Jacky White enthalten ist. Die sieben Jacky White-Plants wurden dem Anspruch rein weiblicher Pflanzen voll und ganz gerecht und zeigten nicht eine einzige männliche Blüte – Luc’s feminisierte Sorten waren bei Mr. Power-Planter von Anfang an eine bombensichere Sache!