Investiere in einen Grow-Raum und werde zum Selbstversorger  - Paradise SeedsJetzt, im neuen Jahr, ist es an der Zeit, einen Plan für das zu machen, was Du schon seit langer Zeit vorhattest, wovon Du bisher aber immer nur gesprochen hast. Nein, wir sprechen hier nicht von einem Tattoo, einem neuen Hund oder dem Kauf handgefertigter italienischer Schuhe, die mehr als ein Auto kosten... Wir sprechen davon, einen Cannabis-Growraum einzurichten!

Es gab einmal eine Zeit, in der nur Leute Grow-Räume besaßen, die entweder Kriminelle waren oder Super-Freaks mit einem enzyklopädischen Wissen über Botanik, Elektronik und Bautechnik sowie einer Leidenschaft für den Anbau von gutem Gras. Im Internet-Zeitalter kann jedoch jedermann zum Grower werden.

Wir von Paradise Seeds pflegen eine bestimmte Redewendung, wir sagen „in die Tüte kommt nur die eigene Blüte!“ Warum? Weil es die beste Art und Weise ist, die Versorgung mit gutem Gras sicherzustellen, das frei von fiesen Zusatzstoffen und viel günstiger ist als beim Dealer, der am Ende doch nur an Deiner Kohle interessiert ist. Liebe Freunde, wenn Ihr auf Gras steht, ist die Selbstversorgung mit Cannabis im Jahre 2017 fast schon Bürgerpflicht.

Es gibt alle möglichen Ausreden, warum jemand keinen eigenen Grow-Raum einrichten kann. Wir hören sie immer wieder. Also lass uns Dir ein wenig auf die Sprünge helfen, indem wir hier drei der Fragen beantworten, die uns am häufigsten gestellt werden.

Investiere in einen Grow-Raum und werde zum Selbstversorger  - Paradise SeedsWieviel Platz braucht man für einen Cannabis-Anbauraum?

Früher war es ein starkes Argument gegen die Einrichtung eines Anbauraums, wenn man zuhause nur über sehr wenig Platz verfügte. Viele Leute zimmerten sich auf dem Dachboden einen eigenen kleinen Anbauraum zusammen. Das ist aber nicht länger notwendig. Ein einfaches Anbauzelt stellt Dir eine vielseitige Grow-Möglichkeit zur Verfügung und passt in die kleinste Ecke, ob auf dem Dachboden oder sogar im Schlafzimmer. Es ist preisgünstig, diskret, einfach in der Handhabung und nimmt nur wenig Raum ein - es gibt Modelle mit einer Fläche von 0,4 x 0,4 Meter! Schaue Dir verschiedene Anbautechniken an. Bedenke aber – je kleiner der Anbauraum, desto weniger Anbaufläche steht bereit (ziemlich logisch, oder?).

Wieviel kostet es, einen Cannabis-Anbauraum einzurichten?

Sicher, die Einrichtung eines Cannabis-Anbauraums kann teuer sein. Ist sie aber nicht, wenn Du nur für Dich selbst anbaust und Dir ein Setup aussuchst, das zu diesem Plan passt. Hierfür gibt es jede Menge Optionen. Du kannst besonders günstige Starter-Sets kaufen, zu denen ein Anbauzelt, Lampen und Filter gehören, wir empfehlen jedoch, im Web Nachforschungen anzustellen und besser etwas mehr Geld auszugeben, um Dir ein Setup zuzulegen, das auf lange Sicht effizienter ist. Investiere auf jeden Fall in eine gute Lichtquelle. Die entsprechende Armatur kann man ruhig auch gebraucht kaufen, wenn man nur über ein schmales Budget verfügt. Generell solltest Du aber immer an Folgendes denken: Das Geld, das Du jetzt in deinen Grow-Raum investierst, wirst Du in einigen Monaten schon wieder eingespart haben (innerhalb eines Jahres auf jeden Fall).

Wie kann ich wissen, ob mein Cannabis-Anbauprojekt auch wirklich funktioniert?

Diese bange Frage stellen sich viele Anfänger. Was, wenn man einiges Geld in einen Grow-Raum und Hanfsamen investiert, diese anpflanzt, dann aber nichts passiert? Die kurz-knappe Antwort auf diese Frage besteht darin, dass man nur Samen aus einer verlässlichen Quelle für gute Genetik kaufen sollte. Paradise Seeds zum Beispiel produziert seit über 20 Jahren Samen mit einer Keimquote von mindestens 95%. Und wenn man feminisierte Hanfsamen kauft, stellt man sicher, dass aus drei angepflanzten Samen drei weibliche Pflanzen entstehen, die am Ende eine Ernte abwerfen (man spart sich das lästige Erkennen und Aussortieren der männlichen Pflanzen).

Nun haben wir also drei häufig gestellte Fragen beantwortet. Im Internet findet man natürlich noch sehr viel mehr Antworten. Aber immer dran denken – wenn Du Dein eigenes Cannabis anbauen willst, informiere Dich zuerst über die rechtliche Lage in Deinem Land. Aber wie schön ist es, wenn man die Fesseln abwerfen und sein Schicksal als Cannabiskonsument selbst in die Hand nehmen kann!