Shopping Cart
Fast & Discreet shipping

Schnell und diskret

| Finest Quality

Feinste Qualität

| Excellent service

Exzellenter Service

2GUIDETO LST 1200X682 | Paradise Seeds

Was ist Low Stress-Training? Warum? Wie? Der Paradise-Leitfaden zu LST!

LST (Low Stress Training) ist nicht nur eine effektive Technik zu Steigerung von Cannabiserträgen, sondern auch eine wertvolle Lektion für jeden Grower. Warum? Weil es deutlich macht, wie formbar und flexibel diese Pflanzen (wie auch Nicht-Cannabis-Pflanzen) sind. Bei Cannabispflanzen besteht oft die Neigung, sie zu sehr wie kleine Prinzessinnen zu behandeln. LST zeigt aber, wie zäh und vielseitig diese Mädels in Wirklichkeit sind!  

Das Erste, was man jemandem, der diese Art des Growings zuvor noch nicht angewendet hat, über LST versichern muss, ist, dass man diesem Prozess Vertrauen schenken sollte. Es mag vorkommen, dass ein Grower denkt “verdammt, ich hab das jetzt voll verbockt“ und eine schlaflose Nacht hat, weil er glaubt, dass seine geliebte Pflanze gebrochen ist. Doch dies passiert selten, und selbst wenn mal ein Zweig bricht, bedeutet das noch nicht das Ende der Welt, aber dazu später mehr… Der Paradise-Freund Mr. Beanzz hat einen Anfänger-Leitfaden zu LST zusammengestellt. 

Warum sollte man LST bei Cannabispflanzen anwenden?

Diese Cannabis-Anbautechnik ist eine Adaption von Kultivierungsmethoden, die schon seit vielen Jahrhunderten zwecks Erntesteigerung praktiziert werden – Weinpflanzen und Obstbäume sind hier die wichtigsten Beispiele, bei denen die Zweige so erzogen werden, dass maximal viel ihrer Oberfläche dem Sonnenlicht und guter Luftzirkulation ausgesetzt ist. Das gleiche Prinzip wendet man bei der Cannabispflanze an. Das standardmäßige vertikale Wachstumsmuster produziert zwar oft große Head-Buds, aber weiter unten werden die Blüten wegen Lichtmangels deutlich kleiner. Dichtes Wachstum (buschige Zweige und eng gepackte Buds) können die Pflanzen auch anfällig für Mehltau und anderen Schimmel machen. Die Anwendung von LST zwecks Erziehung einer Cannabispflanze macht sie offener (für Licht und Luft), was zu verbesserter Blütenentwicklung führt. 

Was ist LST (Low Stress Training)?

Diese Technik wird angewendet, um eine Pflanze dazu zu bewegen, in eine andere Richtung zu wachsen (also nicht senkrecht nach oben, der Lichtquelle entgegen). Dies erreicht man, indem man die Zweige zu horizontalem Wachstum in verschiedene Richtungen erzieht, auf diese Weise wird eine gleichmäßigere Verteilung der Blütenbildung herbeigeführt.

Welches Zubehör braucht man für LST?

Das Tolle an dieser Methode ist, dass sie fast ohne spezielles Technikzubehör auskommt! Deine einzige Investition besteht in einem flexiblen weichen Gärtnerdraht und einigen Haken (Zelthaken oder Holzspieße sind perfekt). Den Draht nutzt man, um die Zweige in der ihnen zugewiesenen Position zu halten, so dass sie in die neu vorgegebenen Richtungen wachsen können. Man kann auch in den Topfrand einige Löcher bohren oder stechen und diese als Verankerungspunkte nutzen. Eine Sache muss der Grower dann noch beisteuern… und zwar eine Extraportion Geduld, weil LST ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit und Management erfordert!

Kann man LST bei allen Cannabispflanzen anwenden?

Ja, man kann LST bei allen Cannabispflanzen anwenden. Wenn dies in der Wachstumsphase geschieht, werden die Pflanzen nicht übermäßig gestresst, wenn sie sich aber bereits in der Blüte befinden, muss man aus diesem Grund etwas vorsichtiger agieren. Man kann die Methode auch sowohl bei Pflanzen aus feminisierten Cannabissamen als auch aus Autoflowering-Samen praktizieren.

Wann beginnt man mit LST?

Generell beginnt der Prozess nach einigen Wochen vegetativen Wachstums, wenn die Pflanze mindestens drei oder vier Nodien gebildet hat (d. h. die Blattachselpunkte, aus denen die Zweige hervorwachsen). 

Wie wird LST gemacht?

Schritt für Schritt! Man fängt sehr einfach an, indem man den Stängel sanft in eine Richtung herunterbiegt und den flexiblen Gartendraht verwendet, um ihn in Position zu halten, wobei das andere Ende an dem Haken oder Holzspieß verankert wird. Sei am Anfang vorsichtig – stelle Dir die Pflanzen als einen Bogen vor (den man vorsichtig nach hinten spannt). Nach einigen Tagen wirst Du sehen, um wieviel der Stängel gewachsen ist, und dann kannst Du vielleicht schon einen weiteren Haken anbringen, um das horizontale Wachstum zu verlängern.

Geht es darum, eine spezielle Form zu bewerkstelligen?

Das Schöne an LST ist, dass man die Pflanze in jede beliebige Richtung dirigieren kann. Es ist jedoch ein guter Ratschlag, den Stängel erst so lange wachsen zu lassen, bis seine Länge an den Topfrand reicht, und ihn dann herunterzubinden (wie als wenn man eine Spirale kreieren will und im Zentrum beginnt). Im Verlauf des weiteren Wachstums formst Du dann die Spirale mit anderen Zweigen weiter. LST ist jedoch ein Geschenk für den künstlerischen Sinn eines jeden Growers, und sobald Du Dich sicher bei dieser Methode fühlst, kannst Du freudig Dein nächstes Projekt starten und dabei eine Cannabis-Skulptur erschaffen, die Dein ganzer Stolz ist (den Du gern auf Insta mit uns über @paradiseseedsofficial teilen kannst!).

Was, wenn ich ungeschickt bin und den Stängel breche?

Am Anfang dieses Artikels haben wir gesagt, dass LST eine wertvolle Lektion fĂĽr jeden Grower ist. Und zwar deswegen, weil es ein Beispiel dafĂĽr ist, wie man mit der Natur zusammenarbeiten und dabei ein kleines Naturwunder beobachten kann. Sollte mal ein Stängel brechen – keine Panik. Richte die obere Hälfte wieder auf und fixiere die Bruchstelle mit Klebeband, natĂĽrlich mit der gebotenen Vorsicht. Die Pflanze sollte sich dann selbst heilen und nach wenigen Tagen das Stängelwachstum fortsetzen können.

Kann ich LST auch noch anwenden, wenn die Pflanze bereits blĂĽht?

Weil diese Technik fĂĽr eine Cannabispflanze weniger stressig ist als andere Erziehungsmethoden (wie etwa Beschneiden und Mainlining), kann man diesen Prozess auch noch in der BlĂĽtephase durchfĂĽhren.

Ist LST bei Indoor- und Outdoor-Pflanzen anwendbar?

Ja! Die Technik ist beliebt bei Indoor-Growern, die bestrebt sind, auf kleinen Flächen ihre Erträge zu steigern, doch outdoors ist es eine ebenso großartige Methode für optimales Pflanzenmanagement. Es gelangt dann mehr Licht zu den Blütenansätzen, und die verbesserte Luftzirkulation trägt zur Verringerung der Gefahr bei, dass eine Pflanze von Schimmel befallen wird.

5 Paradise-Sorten, die von LST profitieren?

Sensi Star. Diese besonders buschige Super-Indicapflanze profitiert von LST, weil dann mehr Licht zu ihren Blütenansätzen gelangt und eine gute Luftzirkulation sichergestellt wird. 

Nebula. Eine preisgekrönte Sativa-dominante Hybride, deren steinharte mittelgroße Buds definitiv von LST profitieren.

Durga Mata. Eine klassische Oldschool-Sorte, die einer Himalaya-Landrasse sehr nahe kommt. Eine gute Wahl für Outdoor-Setups, mithilfe von LST wird ihr buschiges Wachstum offener gestaltet. 

Auto Jack. Die Auto-Version der sehr verehrten Paradise-Sativa Jacky White spricht sehr gut auf LST an, ihr Streckungswachstum wird damit in horizontales Zweigwachstum gebracht.

Pandora. Die originale Paradise-Sorte für starkes Auto-Wachstum. LST bewirkt, dass das Wachstum dieser buschigen Pflanze geöffnet wird und so mehr Licht an ihre Blüten gelangen kann.

Schreibe einen Kommentar

Related post