Shopping Cart
Fast & Discreet shipping

Schnell und diskret

| Finest Quality

Feinste Qualität

| Excellent service

Exzellenter Service

Outdoor Cannabis 2 | Paradise Seeds

Wie man das Beste aus Outdoor-Cannabis-Autopflanzen herausholt

Um eine reiche Outdoor-Cannabisernte einzufahren, ist der Mai der richtige Monat, um in der nördlichen Hemisphäre die Samen keimen zu lassen. Ab Monatsmitte besteht kaum noch Frostgefahr, und der Boden ist schon schön warm. Viele Grower entdecken die Vorteile, die der Anbau von Autoflower-Hanfsamen bietet, mit sorgfältiger Planung ist es möglich, in nördlichen Regionen zwei Ernten einzufahren, in südlichen sogar bis zu vier (da Autos von der Aussaat bis zur Ernte weniger als drei Monate brauchen)!

Beim Outdoor-Growing sollte man Autoflower-Cannabissamen in puncto Vorbereitung und Keimung genauso behandeln wie die Samen von photoperiodischen Pflanzen. Doch wenn die Sämlinge anfangen zu wachsen, muss man anders an die Sache herangehen. Eine der besten Ratschläge, die Paradise Seeds jedem neuen Auto-Grower geben kann, ist, sie nicht als Mini-Versionen von feminisierten photoperiodischen Pflanzen zu sehen, sondern als eine eigene besondere Kategorie.

Wegen ihres kürzeren Lebenszyklus profitieren Autoflowering-Cannabissorten sehr von vorausschauender Planung und gutem Pflanzenmanagement. Denn sobald der Samen angepflanzt worden ist, fängt seine innere Uhr an zu ticken (Auto-Marihuanasorten wie etwaVertigooder Pandora  sind innerhalb von 65-75 Tagen erntereif).

Insider-Tipps, um den Anbau von Autoflower-Cannabissamen outdoors zu optimieren:

Das richtige Timing

Aufgrund ihres kĂĽrzeren Lebenszyklus ist es von entscheidender Bedeutung, das Beste aus den verfĂĽgbaren Lichtstunden herauszuholen, um am Ende eine reiche Ernte einfahren zu können. Autos sollte man zwischen Mitte Mai und Mitte Juni anpflanzen. Der Zeitpunkt hängt davon ab, wo genau in der nördlichen Hemisphäre Du lebst (ist man beispielsweise näher an mediterranen Gebieten dran, kann man frĂĽher anpflanzen, wohingegen es weiter nördlich – besonders nachts – bis Ende Mai noch sehr kalt sein kann. Wenn man hier zu frĂĽh anpflanzt, können die zu geringe Lichtstundenanzahl und die kalten Nächte Stress verursachen, der zu ĂĽbermäßigem Streckungsverhalten und schlechter BlĂĽtenentwicklung fĂĽhrt.

Verschaffe Auto-Sämlingen eine sichere Umgebung

Wegen der kurzen Wachstumsphase empfehlen viele Auto-Grower, einen gekeimten Samen direkt in den Endtopf zu pflanzen, um zu vermeiden, dass durch weiteren Umtopf-Stress wertvolle Wachstumszeit verloren geht. Wenn man (besonders in nördlichen Gegenden) schon früh in der Saison auspflanzt, ist es eine gute Sache, mittels einer Plastikflasche eine schützende Kuppel zu konstruieren. Es ist ganz einfach: Schneide die Flasche in zwei Hälften und setze die obere über einen jener zarten Sämlinge. Schraube den Deckel tagsüber ab, um Überhitzung zu vermeiden, und wenn es nachts kalt wird, setze ihn wieder drauf, um für mehr Behaglichkeit zu sorgen! Die Plastikflaschenkuppel schafft ein günstiges Mikroklima, dass es dem Sämling ermöglicht, sich voll und ganz auf das so wichtige Wachstum zu fokussieren.

Sorge fĂĽr ein optimales Substrat

Da Autos ihre Wachstumsphase so schnell absolvieren, besteht kaum die Möglichkeit, im Nachhinein Verbesserungen am Substrat vorzunehmen. Der pH-Wert sollte zwischen 5,6-6 liegen, und wenn man für eine gute Bodendurchlüftung sorgt, ermöglicht dies eine gute Drainage und eine optimale Bodenstruktur für das Wurzelwachstum (checke unseren Artikel über Erdmischungen, um Tipps zu Bodenhilfsstoffen zu erfahren, die dafür zweckdienlich sind). Zwei typische Fehler von Auto-Grow-Anfängern sind Überwässerung – die Pflanzen haben es am liebsten, wenn der Boden zwischen den Bewässerungsvorgängen wieder etwas trockener geworden ist – und Überdüngung: Autoflower-Marihuanapflanzen müssen weniger gedüngt werden als photoperiodische Pflanzen, man sollte also vorsichtig mit der Nährstoffzufuhr sein. Den Dünger besser niedrig dosieren und schauen, wie die Pflanze darauf reagiert. Man sollte nicht vergessen, dass Grow-Erde mit einem Nährstoffvorrat ausgestattet ist, der dem Sämling für die ersten drei oder vier Wochen ausreicht. Und immer schön biologisch anbauen, keine Scheu vor der Anwendung von organischen Nährstoffen, z. B. in Form von Kompost oder Brennesselbrühe.

Plane fĂĽr diese Saison eine weitere Ernte!

Einen Satz, den wir von Paradise oft hören ist „nächstes Jahr baue ich noch mehr Autos an.“ Warum? Weil Outdoor-Cannabisgrower stets überrascht sind, wozu Autopflanzen heutzutage imstande sind. Nicht nur Paradise Seeds feilt permanent an seiner Autoflower-Genetik und optimiert sie weiter, mittlerweile kann es die Qualität des Endprodukts tatsächlich mit der von Buds von photoperiodischen Pflanzen aufnehmen. Wie bereits erwähnt, kann man mit Autos in nördlichen Gegenden (50-52° N) outdoors zwei Ernten einfahren, und eventuell sogar drei, wenn man sie in einem Gewächshaus oder Folientunnel anbaut. Und in mediterranen Gebieten sind gar vier Ernten möglich. Um das Maximale herauszuholen, säe Deine Auto-Samen im Abstand von 30 Tagen aus, so dass Du Dich den ganzen Sommer an ihnen erfreuen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Related post