Google-reviews
Shipping Fast & Discreet shipping | Quality Finest Quality | Service Excellent service
Einen einfachen Folientunnel selber bauen, um Cannabispflanzen vor dem Regen zu schützen

Einen einfachen Folientunnel selber bauen, um Cannabispflanzen vor dem Regen zu schützen

Wenn Ihr auf der nördlichen Halbkugel draußen Graspflanzen anbaut, die photoperiodisch sind, dann kann der Herbst zu einer bittersüßen Erfahrung werden. Die Pflanzen fangen draußen zwar zu blühen an, aber die Sommersonne macht dann oft Platz für Herbstregen und kühle Nächte, was dann wiederum Probleme mit Schimmel verursachen kann.

Nun ist es Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie Ihr die Pflanzen vor länger anhaltendem Regen schützen könnt. Keine Panik, wir haben eine einfache Lösung in Form einer Anleitung für einen Folientunnel (oder Folien-Gewächshaus), den ihr in nur einer Stunde selbst bauen könnt! Es ist außerdem sehr preisgünstig- im Moment ziehen ja überall die Preise an!

Paradise-Freund Mr Beanzz zeigt Euch Schritt für Schritt wie Ihr einen einfachen Folientunnel für Eure Cannabispflanzen selbst bauen könnt, um sie vor Regen zu schützen. Schaut Euch dazu die Photos und das Video auf unserem Paradise Seeds Youtube-Kanal an. Lasst uns also beginnen!

Die folgenden Anleitungen sind für einen 1m x 1m Folientunnel, der Schutz für mindestens 2 Pflanzen bietet. Dieser ist provisorisch und relativ klein, das heißt die Höhe ist beschränkt (auf etwa 1,5 Meter). Deshalb ist es besser geeignet für Autoflower oder Indica-Pflanzen, die nicht ganz so hoch wachsen. Für diese Anleitung benutzen wir Pflanzen in Behältern, die allgemein kleiner sind.

Folientunnel für Cannabis – Vorbereitung

Vor wir loslegen können, müssen wir uns vorbereiten! Was Ihr braucht:

  • Guter Standort und Untergrund. Sucht Euch, wenn möglich, einen Standort aus, der zumindest größtenteils windgeschützt ist. Eine Matte als Unterlage ist empfehlenswert, da sie gegen Unkraut und Schädlinge schützt. Unkrautvlies, Plastikfolie oder Plane sind eine gute Wahl.
  • 4 hohle Stäbe  (1-1,5m lang).  Diese hier sind von einem alten Zelt, aber Ihr könnt auch Gerüststangen oder Metallrohre zurechtschneiden. Da sie innen hohl sind, kann man das Ende der Reifen direkt einführen und sie so zusammen stecken. Aber falls Ihr keine hohlen Stangen findet – auch kein Problem. Alternativ könnt Ihr Zweige zuschneiden und die Enden anspitzen, damit die Reifen darüber, anstatt hinein passen.
  • 3 – 4 Reifen aus Kunststoff.
    Benutzt am besten Wasserrohre aus Kunststoff – kleine Rollen davon kann man auf Ebay günstig erwerben. Schneidet sie großzügig zurecht, da überschüssige Länge einfach in oder über dem Pfosten verschwindet. Vor dem Kauf ist es ratsam, den Durchmesser der Stäbe in Erfahrung zu bringen (zum einstecken oder überstülpen der Reifen). Die Stäbe für unseren Tunnel haben einen Diameter von 30mm und die Reifen 15mm. Für einen Rahmen von 1m x 1m sollte jeder Reifen etwa 2m lang sein.
  • Kunststofffolie.
    Wir raten dazu, Polyethylenfolie speziell für Folientunnel zu kaufen. Da es nur vorübergehend genutzt wird, genügt eine dünne Folie und kleinere Abschnitte bekommt man günstig auf Ebay. Für einen 1m² großen Rahmen empfehlen wir 3m x 3m Folie. Das ist großzügig, aber ein eventueller Überschuss kann auch anderweitig verwendet werden.
  • Kabelbinder, Maßband und ein paar Ankergewichte.
    Holzklötzer sind praktisch, da man die Folie darin einwickeln kann. Ihr könnt auch Steine verwenden – aber dann passt auf, dass scharfe Kanten die Folie dabei nicht beschädigen.
  • Eine Pflanze als Referenz!

Damit Ihr die Höhe in etwa abschätzen könnt, zeigen wir in dieser Anleitung eine 7 Wochen alte Stromboli Auto im Kübel.

Build an easy cannabis polytunnel

Build an easy cannabis polytunnel 2

Einen einfachen Folientunnel bauen: Stäbe und Reifen

– Als erstes müsst Ihr die Stäbe im Boden befestigen. Es ist hilfreich, das Feld zuerst zu vermessen, um sicher zu stellen, dass es ein Quadrat ist. Die Stäbe werden etwa 10 – 20 cm in den Boden eingelassen. Danach könnt ihr das Ende der Reifen in die Stäbe stecken.

– Für die Türöffnung, binde einen dritten Reifen mit Kabelbindern an der Vorderseite fest. Damit sich die Folie nicht verheddert und unordentlich aussieht! Jetzt nicht zu festziehen, damit Ihr es später noch nach oben oder unten bewegen könnt, wenn nötig.

– Stellt sicher, dass die Höhe der Reifen für Eure Pflanzen ausreicht und dass sie im Folientunnel auch genug Platz haben.

* Problem mit der Höhe? Falls Eure Stäbe nicht lang genug sind, könnt Ihr für ein paar extra Zentimeter den Boden etwas ausheben!

Build an easy cannabis polytunnel 3Build an easy cannabis polytunnel 4

Einen einfachen Folientunnel bauen: Kunststofffolie

– Beginnt auf einer Seite und zieht die Folie über die Reifen. Stellt sicher, dass die überschüssige Länge auf beiden Seiten etwa gleich ist. Mit den Ankergewichten sichern und dann die überschüssige Folie um die Holzklötzer wickeln.

– Zu diesem Zeitpunkt hängt die Folie noch etwas durch. Das macht nichts. Kümmert Euch erst einmal nur darum, die Folie sicher zu befestigen. Wickelt die Ecken um die Stäbe und verknotet sie einmal. Versteckt die Enden unter den Ankern.

– Um den Eingang ordentlich aussehen zu lassen, könnt Ihr die Folie um den Reifen wickeln (beginnt unter dem Reifen). So kann Luft durch die Vorderseite einströmen. Ihr könnt auch an der hinteren Seite einen extra Reifen anbringen, um den Luftstrom noch zu verbessern. Falls es besonders stark regnet, könnt Ihr diesen Abschnitt einfach herunterrollen.

– Jetzt könnt Ihr die Folie festziehen, damit sie sich besser über die Reifen spannt. Ihr könnt sie zwar mit Kabelbindern befestigen, wir raten allerdings davon ab, weil starker Wind die Folie an diesen Stellen oft zerreißt. Die besten Methoden die Folie zu befestigen sind  Ankergewichten und um die Stäbe wickeln.

Build an easy cannabis polytunnel 5Build an easy cannabis polytunnel 6


Build an easy cannabis polytunnel 7Build an easy cannabis polytunnel 8

Einen einfachen Folientunnel bauen: Der letzte Schliff!

Wenn das Gerüst steht und die Folie befestigt ist, könnt Ihr die Matte oder Plane auslegen. Darauf könnt Ihr Schneckenkorn verstreuen – mit dem Regen kommen auch Nackt- und Gehäuseschnecken – ohne dass Ihr dabei den Boden beschädigt.

Fazit:
Dieses Konstrukt ist erstaunlicherweise sehr stabil, wenn die Folie straff ist und die Ankergewichte angebracht wurden, aber man tut natürlich, was man kann, um dem Ganzen noch einen letzten Schliff zu geben. Stellt auf jeden Fall sicher, dass die Pflanzen gut gelüftet werden – selbst wenn es nicht regnet, kann Luftfeuchte Schimmel verursachen.

Für diesen einfachen Cannabis-Folientunnel müsst Ihr zwar ein paar Dinge kaufen, aber seid findig – recycle, upcycle, nutzt, was Euch zur Verfügung steht! Diese Anleitungen sind eine Vorlage, die den Umständen nach angepasst werden können. Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar