Google-reviews
Shipping Fast & Discreet shipping | Quality Finest Quality | Service Excellent service
Wie man Autoflower-Cannabispflanzen richtig trainiert

Wie man Autoflower-Cannabispflanzen richtig trainiert

Wie man Autoflower-Cannabispflanzen richtig trainiert ist eine häufig gestellt Frage von Growern, die die Erträge dieser schnell blühenden Cannabis-Sorten steigern wollen. Die Frage ist durchaus berechtigt, denn eines der verbreitetsten Gerüchte in Bezug auf Autoflower-Pflanzen ist, dass Training gerade aufgrund ihres kurzen Wachstumszyklus vermieden werden sollte. Demnach würde das Training die Pflanzen zu sehr stressen.

Im Endeffekt entstand so ein weit verbreiteter Irrglaube, den viele Grower als “Tatsache” betrachten, ohne die Fakten je wirklich überprüft zu haben! Natürlich ist an der Aussage auch etwas Wahres dran, denn der schnelle Wachstumszyklus (die Blüte beginnt automatisch nach etwa 25-30 Tagen) macht sie in der Tat anfälliger für Stress. Jedoch sollte man sich einfach nur mit Bedacht für die richtige Methode entscheiden und LST ist genau deshalb bestens geeignet, um Autoflower-Cannabispflanzen zu trainieren.

Wie kann man LST bei Cannabis-Pflanzen anwenden?

Zu wissen, wie man Cannabis-Pflanzen trainiert, ist ein nützliches Know-how für jeden Grower. Wie der Name schon sagt geht es beim Cannabis-Training mit LST (Low-Stress-Training) darum, die Pflanzen während des Wachstums zu manipulieren, dies jedoch auf sehr schonende Art und Weise. Das Ziel dabei ist es, ein horizontales Wachstum und so eine gleichmäßige Blütenentwicklung über die Pflanze verteilt zu fördern, indem man mehr Blüten für das Licht zugänglich macht. Mehr dazu kannst Du in unserem ausführlichen Leitfaden zu LST bei den Grow-Tipps in unserem Blog nachlesen.

Welche Hilfsmittel braucht man für LST Training bei Autoflower-Pflanzen?

Die Anwendung von LST bei Cannabis-Pflanzen kann man ganz einfach lernen. Abgesehen von Autoflower-Cannabissamen brauchst Du ein paar einfache Hilfsmittel, um das Ganze zu bewerkstelligen. Wenn Du in einem Topf anbaust ist es ratsam, einige Löcher in den Rand zu bohren, die als Befestigungsmöglichkeiten beim Runterbinden der Zweige dienen. Schaschlik-Spieße und U-förmige Erdanker sind gute Befestigungshilfen während weicher Garten-Bindedraht (stabil, aber biegsam) zum Festbinden der Zweige dient.

Wie wendet man LST bei Autoflower-Cannabispflanzen an?

Bevor wir näher auf die Anwendung von LST bei Autoflower-Cannabispflanzen eingehen sollten wir zunächst verstehen, worin der Unterschied zwischen photoperiodischen Pflanzen und Autoflowers besteht. Der Hauptunterschied, der maßgeblich für die Anwendung ist, ist der Zeitfaktor. Autoflowers brauchen im Freiland gut 3 Monate von der Aussaat bis zur Erntereife (zum Vergleich: bei den meisten photoperiodischen Cannabis-Pflanzen sind es 5-6 Monate).

Folglich ist jeder einzelne der ersten 20 Tage für das gesamte Leben einer Autoflower-Pflanze von großer Bedeutung. Es gilt daher, ihr die optimalen Bedingungen zu bieten, um so schnell und so gesund wie möglich zu gedeihen (unser Blogbeitrag Wie man das Beste aus Outdoor-Cannabis-Autopflanzen herausholt liefert hierzu wertvolle Tipps).

Nach etwa 25-30 Tagen kann mit dem LST Training begonnen werden, da die Zweige jetzt lang genug sein sollten, um sie zu biegen und auszurichten. Einige Grower, die LST bei Autoflower-Cannabis anwenden, ‘toppen’ die Pflanzen in dieser Phase, um einen buschigeren Wuchs zu erreichen. Wir raten jedoch davon ab, da dies ein übermäßiger Stressfaktor sein kann, wenn die Auto in die Blüte übergeht.

Welche Zweige sollte man bei LST herunterbinden? 

Die offensichtliche Antwort auf diese Frage ist, von oben zu beginnen! Je nachdem, wie die Pflanze sich entwickelt, ist hier jedoch auch Intuition gefragt. Ziel ist es, dass sich die Zweige von der Mitte des Topfes aus – wie die Speichen eines Fahrradreifens – zum Topfrand hin ausstrecken. Letztendlich sollte eine LST-Autoflower ein bisschen wie ein umgedrehter Regenschirm aussehen – mit Blüten, die aus einer schönen offenen Wuchsform herausragen.

Was ist die beste Technik, um die Zweige von Autoflowers mit LST herunterzubinden?

Nahezu jeder Ratgeber zu LST-Training empfiehlt ausdrücklich ein ‘sanftes’ Vorgehen. Das Herunterbinden von Zweigen zur Förderung des horizontalen Wachstums beginnt damit, dass die Haupttriebe nach unten gebogen und dort verankert werden (am Ansatz des Seitentriebs und nach dem ersten Verzweigungsknoten). U-förmige Gartenhaken eigenen sich perfekt zum Befestigen, aber auch Gartendraht, der zwischen zwei Schaschlik-Spießen gespannt wird, funktioniert prima.

Ein fortgeschrittener Tipp for LST-Training besteht darin, die unteren Triebe auf eine Ebene herunterzubinden und die Triebe der darüberliegenden Ebene so versetzt zu führen, dass sie den unteren Trieben kein Licht rauben (auch hier wieder das Beispiel der Fahrradspeichen). Dazu wird der obere Teil des Haupttriebs zwischen den Fingern leicht hin  und her bewegt, bis er biegsamer wird und dann sanft in eine Position gedreht, in der die Seitentriebe so heruntergebunden werden können, dass sie die unteren nicht beschatten. Dies erfordert jedoch einiges an Feingefühl und Erfahrung – wenn Dir beides fehlt, solltest Du lieber die Finger davon lassen!

Wie oft sollte man die Triebe nachbiegen? 

Das erste Herunterbinden ist bereits erfolgt, bevor die Pflanzen mit ihrer Streckungsphase beginnen. Anfangs werden sie noch etwas mitgenommen aussehen, aber das ändert sich, wenn sich die Triebe ausstrecken und die endgültige Form erkennbar wird. Als Faustregel empfiehlt es sich, die Drähte und Befestigungspunkte alle 5-7 Tage zu erneuern. Mit fortschreitendem Wachstum wächst die Pflanze über die Befestigungen hinaus, sodass der weiche Gartendraht (der an den Verankerungen oder den Bohrlöchern am Topfrand befestigt wird) zum wichtigsten Hilfsmittel wird, um die Zweige an ihrem Platz zu halten.

Es ist wirklich so einfach! Kein Beschneiden oder Stutzen oder extreme Training-Make-Overs! …einfach nur ein schonender, stetiger Anreiz für die Pflanze, ihre Triebe zu verlängern und solch schöne Blütenansätze zu entwickeln, was zu mehr Blüten und größeren Erträgen führt. Es ist ganz einfach!

Welche Autoflower-Cannabissamen eignen sich am besten für LST Training

Es gibt in diesem Sinne keine ‘besten’ Autoflower-Samen für das LST-Training, da die Ergebnisse durch diese Technik unabhängig von dem Strain oder der Sorte erzielt werden. Nichtsdestotrotz sind die besten Autoflower-Cannabissamen diejenigen, die aus einer zuverlässigen Quelle stammen, wie z.B. von Paradise Seeds, die ihre Samen selbst züchten und so für die Qualität garantieren können.

Schreibe einen Kommentar