Your Cart
 Google-reviews
Shipping Fast & Discreet shipping | Quality Finest Quality | Service Excellent service
Wie man Cannabispflanzen richtig spĂŒlt | đŸ„‡ Paradise Seeds

Wie man Cannabispflanzen richtig spĂŒlt

1. Warum man Cannabispflanzen spĂŒlen sollte
2. Woran man erkennt, dass Cannabispflanzen nicht richtig gespĂŒlt wurden
3. Die richtige Vorgehensweise beim SpĂŒlen von Cannabispflanzen
4. FĂŒnf Anzeichen fĂŒr gut gespĂŒlte Cannabispflanzen
5. Typische zu vermeidende Fehler beim SpĂŒlen Cannabispflanzen

In diesem Artikel wird erklĂ€rt, wie man Cannabispflanzen spĂŒlt – die Vorteile, wie man es richtig anstellt, Fehler vermeidet und etliches mehr! Wie gut Du spĂŒlst, spielt eine fundamentale Rolle fĂŒr die QualitĂ€t des Endergebnisses Deiner Pflanzung, und ob sich all die harte Arbeit und liebevolle Pflege auszahlt, die Du investiert hast. Es macht absolut keinen Sinn, die SpĂŒlphase auszulassen, vor allem, wenn Du ein Homegrower bist.

Warum man Cannabispflanzen spĂŒlen sollte

Das SpĂŒlen ist ein Prozess, bei dem Cannabispflanzen nur mit klarem Wasser anstatt NĂ€hrlösung gegossen werden. Das Ziel dabei ist, nach und nach jegliche Cannabis-NĂ€hrsalze aufzulösen bzw. auszuspĂŒlen und die Cannabispflanzen dazu zu animieren, ihre intern gespeicherten NĂ€hrstoffe aufzubrauchen.

Der Grund, warum das SpĂŒlen von Cannabispflanzen so wichtig ist, ist die Auswirkung auf das Endprodukt, und dem Homgegrower die Gewissheit zu geben, dass seine Medizin von höchster GĂŒte ist, das Ergebnis sauberer Arbeit. Vielleicht ist Dir nicht bewusst, wie relevant das Gießen mit reinem Wasser am Ende ist, untenstehend also eine Liste mit Merkmalen von Buds, die nicht oder nur unzureichend gespĂŒlt wurden. Diese Kriterien sind gleichermaßen auf Straßenware, Coffeeshop-, Social Club- oder Dispensary-Ware anzuwenden. 

Woran man erkennt, dass Cannabispflanzen nicht richtig gespĂŒlt wurden

Die meisten Cannasseure sind stolz darauf, wie sauber ihre Asche beim Abrennen ist, mit einer hellgrauen Spitze auf einem öligen Ring. Wenn die Asche eines Joints oder Blunts jedoch einer kohlenschwarzen Essenz gleicht und Flecken im Aschenbecher hinterlĂ€sst, ist dies ein Warnsignal dafĂŒr, dass die betreffende Pflanze noch voller NĂ€hrsalze steckte. Ein Joint, der ungleichmĂ€ĂŸig abbrennt, kratzigen Rauch oder einen schlechten Geruch produziert, ist ein weiteres Negativ-Anzeichen.

Die richtige Vorgehensweise beim SpĂŒlen von Cannabispflanzen

Das Ziel ist es, alle den Pflanzen zugefĂŒhrten Cannabis-NĂ€hrstoffe mit klarem Wasser auszuspĂŒlen. Wenn Du also jeden Tag z. B. mit 5 ml auf 1 l gedĂŒngt hast, gießt Du jetzt einfach jeden Tag einen Liter klares Wasser. Wenn Du nur alle zwei Tage NĂ€hrlösung zugefĂŒhrt hast, gießt Du entsprechend auch alle zwei Tage klares Wasser, das Volumen und die HĂ€ufigkeit des Gießens bleibt gleich.

Warte, bis das Anbaumedium weitgehend trocken ist, bevor Du gießt. Ziehe dieses Schema 14 Tage lang durch, dann machst Du das Beste aus Deinen Pflanzen und stellst sicher, dass alle Cannabis-NĂ€hrstoffe herausgespĂŒlt werden. Du wirst anhand der Änderung der Farbpigmente  der BlĂ€tter bemerken, dass die Pflanzen alle ihre internen Reserven aufgebraucht haben. Das Schwinden der grĂŒnen zugunsten herbstlicher Farben ist ein Indikator dafĂŒr, dass die Erntereife kurz bevorsteht!

FĂŒnf Anzeichen fĂŒr gut gespĂŒlte Cannabispflanzen
  1. Die LaubblĂ€tter und kleineren BlĂ€tter haben ihre Farbgebung zu einem hypnotischen Mix aus lila, gelb, rot, bernsteinfarben, grĂŒn und rosa geĂ€ndert. Dies ist ein Anzeichen dafĂŒr, dass alle NĂ€hrstoffe aufgebraucht worden sind.
  2. Du musst Deinen Joint nicht stĂ€ndig wieder neu anzĂŒnden, sondern kannst ihn problemlos in einer Tour bis zum Filter herunterrauchen. Denn saubere Buds ohne RĂŒckstĂ€nde von Cannabis-NĂ€hrstoffen brennen schön gleichmĂ€ĂŸig ab.
  3. Die Asche ist grau, weich und Ă€hnelt Zigarettenasche, die Joints brennen nicht schief ab. Man muss den Aschenbecher nicht von schwarzen RĂŒckstĂ€nden reinigen.
  4. Der Flavour ist großartig, und jeder Zug ist so mild, dass Du Dir sofort eine neue TĂŒte rollen möchtest. Der Geschmack der Terpene sorgt bei jedem Zug und Ausatmen fĂŒr ein LĂ€cheln auf Deinem Gesicht und inspiriert Dich dazu, auf genauso eindrucksvolle Weise GrasblĂŒten zu growen.
  5. Das Aroma, das den Raum erfĂŒllt, wenn der Joint angezĂŒndet wurde, lĂ€sst alle staunen und ist ein Vorbote dafĂŒr, wie gut das Flavour-Profil ist.
Typische zu vermeidende Fehler beim SpĂŒlen Cannabispflanzen

  • Das SpĂŒlen von Cannabispflanzen ist eine sehr simple Sache. Grow-AnfĂ€nger ĂŒberwĂ€ssern aber oft, weil sie denken, dass es der richtige Weg ist, die Pflanzen förmlich ertrinken zu lassen. Doch die ÜbersĂ€ttigung Deiner Pflanzung mit klarem Wasser kann mehr Schlechtes als Gutes bewirken, vor allem schießen dann auch die Luftfeuchtigkeitswerte in die Höhe, und das ist das Letzte, was man in den finalen BlĂŒtewochen möchte.

 

  • Die Sache abkĂŒrzen zu wollen, indem man das 14-Tages-SpĂŒlprogramm z. B. um eine Woche verkĂŒrzt. Egal wie gern Du auch ernten möchtest, eine VerkĂŒrzung sollte von Homegrowern, die organische oder hydroponische Cannabis-NĂ€hrstoff verwenden, tunlichst vermieden werden. Wie Großmutter immer sagt – was lange wĂ€hrt, wird endlich gut!
Schreibe einen Kommentar

Last cannabis post