Google-reviews
Shipping Fast & Discreet shipping | Quality Finest Quality | Service Excellent service
Länder, wo Cannabis in 2023 legal ist

Länder, wo Cannabis in 2023 legal ist

Dieses Jahr kennzeichnet das zehnjährige Jubiläum einer wegweisenden Entscheidung, die dabei mitwirkte, die internationale Cannabis-Szene zu verändern. In 2013 entschied sich Uruguay dazu, Marihuana für Genusszwecke zu legalisieren und befeuerte damit die Legalisierungsdebatte auf einer globalen Ebene. Und zehn Jahre später, wo ist Cannabis legal in 2023?

Anfang 2023 wurde der Besitz und Konsum von Cannabis für Genusszwecke in 40 Gerichtsbarkeiten der Welt entkriminalisiert  (einschließlich denen mit vollständiger Legalisierung). Die Liste der Länder,  wo Cannabis legal ist , ist auch in 2023 eher eine Grauzone und Cannabis-Touristen sollten sich mit den Einzelheiten der jeweiligen Situation in dem Land, das sie besuchen wollen, vertraut machen.

Der Unterschied zwischen Legalisierung   und Entkriminalisierung von Cannabis

Es gibt einen Unterschied zwischen einer vollständigen Legalisierung von Cannabis und einer Entkriminalisierung. Länder, in denen die medizinische Verwendung und der private Genuss von Cannabis legal sind, sind zum Beispiel Uruguay und Kanada. Einige Besucher nehmen an, dass Cannabis in der gesamten USA legalisiert wurde, es hängt allerdings davon ab, in welchem Bundesland man sich befindet (bis jetzt haben 19 Bundesländer plus Washington DC Marijuana auf die eine oder andere Weise legalisiert).

Andererseits bedeutet Entkriminalisierung, dass bestimmte Aspekte des Anbaus und Konsums von Cannabis toleriert werden, z.B. eine beschränkte Anzahl an Pflanzen bei sich zu Hause und eine bestimmte Menge für den Eigenbedarf. Dazu gehören Länder wie Tschechien (bis 15 Gramm), Belgien (bis 3 Gramm) und Kolumbien (bis 20 Gramm). Die Legalisierung/Entkriminalisierung von Cannabis gilt allerdings nicht für Besucher und Touristen.

Das kann unter Cannabis-Touristen, die ihre Hausaufgaben nicht gemacht und sich nicht über die jeweilige Situation informiert haben, für Verwirrung sorgen. In einem Land in dem Cannabis entkriminalisiert wurde, gibt es mit Sicherheit lokale Gesetze, denen man folgen muss, was bedeutet, dass man sich gut überlegt, wo man Cannabis raucht und dass es nur weil man in einer Bar in der Stadt rauchen darf, nicht bedeutet dass es in einer eher konservativen, ländlichen Gegend genauso aussieht.

Welche Länder haben in 2023 Cannabis legalisiert?

Obwohl es große Neuigkeiten Ende 2021 / Anfang 2022 über die Entscheidung der neuen deutsche Regierung auf eine Legalisierung von Cannabis hinzuarbeiten gab, ging es in 2022 tatsächlich nur sehr langsam voran. Stattdessen war es das kleinere Malta, das die Initiative übernahm und als erstes europäisches Land den Konsum von Cannabis zu Genusszwecken legalisierte, obwohl die Behörden darüber diskutierten, den Zugang zu legalem Cannabis für Touristen einzuschränken. Inzwischen hat auch Luxemburg Pläne für eine Legalisierung bekannt gegeben und die Schweiz hat ihre Cannabis-Regeln mit der kürzlichen Einführung eines Pilotprojekts weiter liberalisiert, um den Verkauf von Cannabis für Genusszwecke in Apotheken freizugeben.

Die großen Neuigkeiten in 2023 bezüglich der Frage, wo Cannabis legal ist, kam etwas überraschend und noch überraschender war, wie schnell die Legalisierung schon vorangeschritten ist. Als in Thailand die Entkriminalisierung von Cannabis auf nationaler Ebene bekannt gegeben wurde, gab es reichlich Zurückhaltung (unser eigener Artikel zu diesem Thema), doch die Veränderung ging so schnell voran, dass Thailand eigentlich schon zu den Ländern zählt, wo Cannabis weitgehend legalisiert ist.

Überall wachsen Cannabis-Apotheken wie Pilze aus dem Boden (ganz zu schweigen von Buds, die in Bars und an Marktständen offen verkauft werden). Thailand ist im Cannabis-Tourismus Fieber. Dies bringt nach ein paar mageren Jahren wirtschaftliche Vorteile, ein florierender Markt für den Freizeitgebrauch war aber keine Absicht des ursprünglichen Gesetzentwurfs, der sich auf den medizinischen Nutzen der Pflanze konzentrierte. Obwohl im Moment gute Stimmung herrscht, bleibt es ungewiss, wie dieses Gesetz letztendlich aussehen wird und ob der Freizeitgebrauch von Cannabis wieder von der Karte gestrichen wird. Touristen, die das Land besuchten, hatten die Qual der Wahl zwischen Cali-Sorten und dem günstigeren Thai-Gras. Dennoch gibt es Strafen für „öffentliches Ärgernis durch Rauchen“, es wird also dazu geraten, etwas Diskretion walten zu lassen, um ein Bußgeld zu vermeiden.

Ein weiteres Land, von dem man in 2022 erwartet hatte zu legalisieren, war Mexiko, wo medizinisches Cannabis legal ist und bis zu 5 Gramm als Eigenbedarf entkriminalisiert sind. Der Prozess zögert sich hinaus, aber viele Reporter glauben trotzdem, dass es eines der größeren Länder sein wird, in dem Cannabis in 2023 legalisiert wird.

Wenn Ihr in ein anderes Land reist und neugierig seid über die rechtliche Lage in Bezug auf Cannabis, dann informiert Euch bitte! Obwohl Schlagzeilen oft von Ländern sprechen, wo Cannabis legal ist, ist es in Wirklichkeit selten so einfach, wie es klingt. Es lohnt sich immer, die vor Ort gültigen Gesetze zu prüfen und zu recherchieren, was man beim Kaufen von Cannabis beachten sollte.

Schreibe einen Kommentar